Sonntag, 29.03.2020 04:33 Uhr

Genügen die Maßnahmen zur Eindämmung des Corona Virus?

Verantwortlicher Autor: Schura Euller Cook Wien, 19.03.2020, 19:13 Uhr
Presse-Ressort von: Dr.Schura Euller Cook Bericht 2715x gelesen

Wien [ENA] Sind die Maßnahmen zur Eindämmung des Corana Virus sinnvoll und zielführend in Österreich? Nicht unbedingt.Einiges ist gut, aber das Wichtigste fehlt. Der Mundschutz-Zwang für alle und nicht nur für Krankenhauspersonal. Was passiert aber in Österreich? Alles ist geschlossen, Geschäfte, Ämter, Kultur, Schulen und vieles mehr, nur die für die Versorgung notwendigen Institutionen und Betriebe sind offen.

Alle jene die nicht arbeiten, müssen zu Hause bleiben und dürfen nur zum Einkaufen oder zum Spazierengehen kurz das Haus verlassen. Der arbeitende Teil der Bevölkerung ist aber noch immer ziemlich groß und sie alle arbeiten, sprechen oder essen gemeinsam, oft auf engstem Raum. Und das ohne Mundschutz. Sie bewegen sich vielleicht in schlecht gelüfteten Räumen, oft nur durch eine Klimaanlage mit Sauerstoff versorgt, die sowieso auch ein Problem bei der Übertragung von gefährlichen Infektionskrankheiten ist. Man denke nur an die Legionärskrankheit, die durch eine Klimaanlage verursacht wurde. Nun, alle arbeitenden Menschen tragen keinen Mundschutz. Es braucht nur einer/eine mit dem Corona Virus infisziert zu sein um andere abzustecken.

Jetzt gehen diese vielleicht infizierten Menschen nach Hause und stecken dort ihre Familie an, die sich mehr oder weniger unter großen Opfern in Quarantäne befindet und natürlich auch keine Schutzmasken trägt. Wie soll man mit dieser Methode die Verbreitung des Virus verhindern? Tschechien hat das Problem richtig erkannt und verordnet, dass man ohne Mundschutz das Haus nicht verlassen darf. Das ist die einzig richtige Lösung. Dann braucht man nicht absolut alles zusperren, die Menschen sollten aber trotzdem Abstand halten und man könnte ein halbwegs normales Leben führen.Nicht jeder muss unbedingt mit einer hässlichen Spitalsmaske herumlaufen, ein großer Schal, ein schönes Tuch, der Mund und Nase bedeckt, ist durchaus effektiv

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Photos und Events Photos und Events Photos und Events
Info.