Donnerstag, 18.07.2019 07:32 Uhr

Für's Donauinselfest sorgt erstmals Transgourmet

Verantwortlicher Autor: Schura Euller Cook Wien, 10.05.2019, 15:15 Uhr
Presse-Ressort von: Dr.Schura Euller Cook Bericht 5172x gelesen

Wien [ENA] Also für's Donauinselfest (DIF) ist gesorgt. Das wurde heute bei einer Pressekonferenz in Wien bestätigt. Zum ersten Mal ist für das Catering die Firma Transgourmet im Einsatz. Und das ist keine kleine Aufgabe. Denn die Logistik ist gewaltig. Immerhin ist das DIF das größte Open-Air-Festival in Europa und findet seit 36 Jahren auf der Donauinsel Wien Ende Juni statt. Ungefähr 3 Millionen Besucher werden erwartet.

Und diese Millionen möchten neben tollen Programmen auch gut essen und trinken. 300.000 Paar Würstel, bis zu einer halben Million Spritzer, 600.000 Liter alkoholfreie Erfrischungsgetränke, 100.000 Dosen Red Bull, sowie 5 Tonnen Eiswürfel werden im Vorfeld angeliefert. Auch Steckerlfische und Kebap werden voraussichtlich wieder zig-tausendfach konsumiert werden. Die klassische Festival-Speisekarte entspricht nicht unbedingt den Empfehlungen von Ernährungsexperten, schmunzelt Österreich Geschäftsführer Thomas Panholzer. Mit bis zu 100 LKW-Ladungen an Speisen und Getränken muss gerechnet werden. Auf dem 4,5 km langen Festgelände müssen 200 Verkaufsstände zwischen 6:00 und 11:00 Uhr beliefert werden. Danach gehört die Insel den Besuchern.

Was so einfach aussieht, ist es gar nicht. Damit alles funktioniert gibt es "Helden im Hintergrund", nämlich 100 Mitarbeiter sind im Einsatz. Transgourmet hat Erfahrung mit solchen Mega-Events. Zum Beispiel bei Veranstaltungen wie dem Formel 1 Grand Prix oder der Wiener Wies'n. Wichtig für das Unternehmen ist es auch, Plastik zu vermeiden. Am DIF 2019 werden die Gäste mit Holzgabeln von Papptellern essen. Das entspricht nicht nur dem Zeitgeist, sondern auch dem Wunsch vieler Besucher. Neben Essen und Trinken gibt es aber auch 4,5 km Festgelände, 13 Bühnen, 1.500 KünstlerInnen, über 250 Musik-, Theater - und Kabarettgruppen, 16 Videowalls und über 600 Stunden Programm an drei Tagen. Und das alles bei freien Eintritt!

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Photos und Events Photos und Events Photos und Events
Info.