Dienstag, 29.09.2020 15:41 Uhr

Fragen zu Corona?

Verantwortlicher Autor: Schura Euller Cook Wien, 20.04.2020, 21:45 Uhr
Presse-Ressort von: Dr.Schura Euller Cook Bericht 5753x gelesen

Wien [ENA] Krankheiten sind oft kompliziert. Das weiß jeder Arzt und jeder Patient. Sehr oft stehen Fachleute vor ungelösten Problemen in der Medizin, worüber sie bestenfalls spekulieren können. Das hat damit zu tun, dass die Ursachen oft komplex sind, d.h. viele Faktoren spielen zusammen. Gesundheit und Krankheit sind überhaupt schwer zu definieren, so wie das Leben eben auch geheimnisvoll ist. Gerne möchten wir alles wissen

Wir brüsten uns mit Forschung und Technik, aber letztendlich wissen wir viel weniger als wir denken. Die Anfälligkeit für Krankheiten, wie zum Beispiel Corona, ist auch so ein Fall. Die einen bekommen sie, die anderen scheinen immun dagegen. Einerseits infiltriert das Virus geschlossene Anstalten wie Pflegeheime, andererseits befällt es junge, gesunde, kraftstrotzende Wintersportler*innen in einer angeblich gesunden, frischen Bergwelt. Wie kommt das? Ist es wirklich der Patient O, der Barkeeper in Ischgl, der angeblich Tausende angesteckt hat? Und wer hat dann die Senioren in Pflegeheimen infiziert? War da zufällig eine Pflegekraft auf Skiurlaub? Und woher kommt das Virus? Wirklich von der Fledermaussuppe oder gar aus einem Labor in Wuhan?

Und sind es wirklich chinesische Arbeiter, die das Virus nach Italien verschleppt haben? Und warum reagiert die Welt so panisch bei einer Krankheit, die fast zu 90 Prozent heilbar ist? Brauchen wir wirklich Polizisten, die Ansteckungsursachen ausspionieren? Brauchen wir eine Presse, die seit Wochen nur ein Thema kennt: Corona? Die Maßnahmen der Regierung waren, in Anbetracht der Neuartigkeit der Situation, gut gemeint und teilweise sinnvoll, aber in ihrer Rigorosität für viele existenzbedrohend. Und könnte es nicht sein, dass neben einer überhitzten Globalisierung, das Pferchen von Mensch und Tier in immer engere Räume ungesund ist? Vielleicht hat auch die Atmosphäre in diesem Jahr den Ausbruch der Corona-Virus-Pandemie begünstigt.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.