Donnerstag, 18.07.2019 07:00 Uhr

Abschiedsfeier von M.Canfora, GK. der Republik Italien

Verantwortlicher Autor: Felix Pfitscher Frankfurt am Main, 05.06.2019, 17:22 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Politik +++ Bericht 10650x gelesen
V. r. n. l. / GK. M.Canfora mit Gattin, Fr. Claire Villaume ,Vizekons. Fr.Francesca Facchini mit Ehemann C.Pasq.Peruzzi
V. r. n. l. / GK. M.Canfora mit Gattin, Fr. Claire Villaume ,Vizekons. Fr.Francesca Facchini mit Ehemann C.Pasq.Peruzzi  Bild: Felix Pfitscher

Frankfurt am Main [ENA] Abschied zu nehmen fällt nicht leicht, besonders wenn es um einen ehrenhaften Menschen geht, mit dem alle ein freundschaftliches Vertrauensverhältnis verbinden. Zu seiner Verabschiedung, kamen viele Freunde aus den Bundesländern / Bezirken und auch hochrangige Diplomaten / Gäste aus internationalen

Ländern, um ihm und seiner bezaubernden Gattin alles Gute und zugleich auch " addio " zu sagen. - Im Sommer gibt es häufig einen personellen Schnitt in der Diplomatie. Der Generalkonsul der Republik Italien hatte am 03.06.2019 anlässlich des Italienischen Nationalfeiertag am 02.06.2019 zu einem Empfang im „Museum für Angewandte Kunst“ geladen. Im Rahmen dieser Feierlichkeiten hat M. Canfora auch seine Abschiedsfeier mit einfließen lassen. Maurizio Canfora bedankte sich bei seinen Mitarbeitern,-Innen und allen Gästen, insbesondere für die überaus sehr freundschaftliche sowie konstruktive Zusammenarbeit in der deutschen und italienischen Beziehung.

Herr GK. Maurizio Canfora war für vier Jahre in der bescheidenen Bankenmetropole Frankfurt am Main der Repräsentant der Italienischen Republik. Präzise gesagt ist Sig. Canfora am 29. Juni 2015 zum italienischen Generalkonsul mit den Konsularbezirken der Bundesländer: Hessen, Rheinland/Pfalz, Saarland und den Bezirk Unterfranken ernannt bzw. bestellt worden. Maurizio Canfora spricht perfekt englisch, französisch und deutsch. Das Generalkonsulat in Frankfurt am Main bietet für ca. 180.000 italienische Staatsbürger-Innen konsularische Dienstleistungen an.

Herr M. Canfora pflegte mit großer Aufmerksamkeit die Beziehungen zu den deutschen Institutionen. Veranstaltungen finden in enger Zusammenarbeit mit den wirtschaftlichen Unternehmen, wie z. B. der italienischen Handelskammer für Deutschland und der italienischen Zentrale für Tourismus, sowie mit deutschen und italienischen Unternehmen statt. Die intensive Zusammenarbeit mit dem „Italienischen Kulturinstitut Köln“ und den deutschen sowie europäischen Kulturinstitutionen ermöglicht die Durchführung von bedeutsamen Veranstaltungen, um die italienischen Vorzüge in Deutschland am besten zu repräsentieren. Ende des Monats übernimmt seine Nachfolgerin Vizekonsulin Frau Francesca Facchini das Diplomatenamt der Republik Italien.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Photos und Events Photos und Events Photos und Events
Info.