Donnerstag, 19.09.2019 23:18 Uhr

Ukrainischer Mädchenchor gastiert im Erfurter Dom

Verantwortlicher Autor: Vivien Rose Thüringen/Erfurt , 31.07.2019, 21:33 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Kunst, Kultur und Musik +++ Bericht 5403x gelesen
Mädchenchor „Singende Herzen“
Mädchenchor „Singende Herzen“   Bild: Vivien Rose

Thüringen/Erfurt [ENA] Der Mädchenchor „Singende Herzen“ aus dem deutschsprachigem Teil der Ukraine - Transkarpatien gastierte an 24. und 25 Juli 2019 in Thüringen. Die jungen Friedensbotschafterinnen mit ihren engelhaften Stimmen verzauberten mehr als 300 Besucher. Unter ihnen auch Heinrich XIII. Prinz Reuß .

Begeisterung und tobenden Applaus ernteten die jungen Mädchen aus der Ukraine in Thüringen. Zu Tränen gerührt, unfassbar tief glitten ihre makellosen Töne in die Herzen der Zuhörer. Über die positive Reaktionen der Besucher.freute sich der Delegierte der „Flamme des Friedens“ in der Region Roland Bayer. 2001 entstand der deutsche Mädchenchor „Singende Herzen“, der sich dem kirchlichen und klassischen Gesang verschrieben hat. Der Chor wurde in Transkarpatien, in der Stadt Mukatschewo gegründet. Die Idee dafür hatte die Leiterin der deutschen gesellschaftlichen Organisation „Palanok“, Magdalina Gudak, und der deutsche Pastor, Burkhard Nogga. Der Chor existiert schon 15 Jahre und besteht aus 20 Mädchen im Alter von 10 bis 20 Jahren.

Die "Singende Herzen“ nehmen ständig an verschiedenen internationalen Wettbewerben teil und haben schon viel Anerkennung im Ausland bekommen. 2012 haben sie beim internationalen Schubert-Festival in Wien, wo 30 Chöre aus 20 Staaten aufgetreten sind, den dritten Platz belegt. 2013 wurden die „Singende Herzen“ zum Preisträger beim Internationalen Chor- und Orchester Festival „Cantus Silisburgensis“ in Salzburg. Weitere Auszeichnungen hat der Mädchenchor 2014 beim Festival „Lembergfest“ in Lviv, sowie in verschiedenen Städten in Deutschland erhalten. Den letzten Gewinn konnten die „Singenden Herzen“ beim internationalen Kunstwettbewerb „Transkarpatischer Edelweiß 2016“ erringen.

Zum Repertoire der „Singende Herzen“ gehören sowohl die Musikwerke von Mozart, Schubert, Strauß, Bach, als auch deutsche und ukrainische Volkslieder. Es sei betont, dass die Chormitglieder nicht nur auf Ukrainisch und Deutsch, sondern auch auf Latein singen. Der herrliche Gesang der weichen Mädchenstimme lässt keinen gleichgültig und zieht die Zuhörer ins zauberhafte Reich der Musik.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.