Donnerstag, 17.10.2019 07:38 Uhr

Literatur entdeckt Obdachlose

Verantwortlicher Autor: Schura Euller Cook Wien, 21.04.2018, 18:40 Uhr
Presse-Ressort von: Dr.Schura Euller Cook Bericht 3604x gelesen
Cecily Corti, Obfrau VinziRast
Cecily Corti, Obfrau VinziRast   Bild: Schura Euller Cook

Wien [ENA] In Wien leben viele Menschen, aus immer mehr Ländern, auf der Straße. Sie sind einerseits müde von vergeblichen Versuchen Anschluss zu finden, andererseits haben sie in der Obdachlosenszene eine neue Heimat gefunden. VinziRast und ähnliche Organisationen bieten ihnen eine Alternative zur Parkbank.

2004 wurde die Notschlafstelle "VinziRast" in Wien gegründet. Sechzehn Wohnungen wurden über diese Notschlafstelle ausgebaut. Die Einrichtung heißt "VinziRast-CortiHaus". Für alkoholkranke Menschen entstand 2010 die "VinziRast-WG". Seit Mitte 2013 leben, lernen und arbeiten ehemals obdachlose Menschen mit Studierenden unter einem Dach in "VinziRast-mittendrin". Im Juni 2016 wurde "VinziRast-Home" eröffnet - ein Wohnprojekt, in dem acht Menschen mit positiven Asylbescheid leben. Diese Einrichtungen werden zur Gänze aus privaten Spenden finanziert und vor allem von ehrenamtlichen MitarbeiterInnen getragen. Nichtsdestotrotz ist die große Spendenkultur reicher Länder auch Ausdruck einer wirtschaftlichen Schieflage.

Auch KünstlerInnen endecken die Obdachlosenszene. Elsie lebt als Autorin und Illustratorin in Paris. Sie arbeitet an einem VinziRast-Buch, das 2018 erscheinen wird. Rückblickend resümiert sie: "Mitte der 1990er Jahre lernte ich erstmals Obdachlose in Paris kennen. Diese Menschen, die ich vorher in meinem Alltag nie getroffen habe, faszinierten mich.....Die Arbeit in den Vinzi-Rast-Einrichtungen habe ich wie eine Reise empfunden." Jacqueline Kornmüller begleitet das Jubiläum mit einem außergewöhnlichen Literaturprojekt mit liegengebliebenen Dingen in einer Vinzi-Rast-Notschlafstelle, die sie an 30 AutorInnen in einem Koffer verschickte mit der Bitte einen Text über den Inhalt zu schreiben.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.