Freitag, 20.05.2022 12:21 Uhr

Horst Lichter "Ich bin dann mal still"

Verantwortlicher Autor: Schura Euller Cook Wien, 04.04.2022, 15:32 Uhr
Presse-Ressort von: Dr.Schura Euller Cook Bericht 4618x gelesen

Wien [ENA] Das Buch "Ich bin dann mal still - Meine Suche nach der Ruhe in mir" von dem deutschen Fernsehkoch und Moderator von "Bares für Rares" Horst Lichter und Till Hoheneder zeigt, dass die Sinnsuche in den verschiedensten Formen ein immer wiederkehrendes Motiv ist, dass sich auch nicht durch die zunehmenden Verlockungen der Aussenwelt unterdrücken lässt. Zu paradox, tief und heilversprechend ist die menschliche Seele.

Sie eröffnet, wie ein unermesslicher Ozean, eine Welt die sich fundamental von der Alltagswelt unterscheidet. Irgendwann werden die meisten Menschen von einer Sehnsucht erfasst, in diesen inneren Kosmos einzutauchen um dem Getriebensein und den äusseren Erschütterungen zu entkommen. Dieses allgemein Menschliche hat zur Entwicklung von Tempel, Klöstern, Kirchen oder Einsiedeleien geführt, um der Innenschau einen geschützten und würdigen Rahmen zu geben. So sieht es auch Horst Lichter, wenn er schreibt, wie begeistert er war für kurze Zeit in ein Schweigekloster zu gehen um dort einen Zen-Kurs zu machen. Gerade er, der von den Medien oft als "die rheinische Gute-Laune-Maschine" bezeichnet wird, entscheidet sich für den strengen Weg des Zen.

Er sah sich schon als bescheidener, in sich ruhender Mönch, als weiser, erleuchteter "Dalai Lichter" nur um bald herauszufinden, spätestens als er zum Putzdienst im Kloster eingeteilt wurde, dass er vielleicht am falschen Ort war. Dass der beliebte deutsche Fernsehkoch irgendwann eine Pause brauchte, war offensichtlich, denn nach eigenen Angaben war sein Stresslevel so hoch, dass die Glückshormone nicht mehr ausreichten, um zu entspannen. Er konnte nach der Arbeit nicht mehr zur Ruhe kommen und sah ein, dass wenn das Tempo zu schnell ist, dann ist es nicht mehr weit bis zum Burn-Out, der neuen Volkskrankheit. So sieht er auch die Kunst im Leben, die stille mit der lauten Seite in der Waage zu halte und abends ein heißes Vollbad zu nehmen.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Photos und Events Photos und Events Photos und Events
Info.